Presse-21 - Belmer Mühle

Direkt zum Seiteninhalt
Alle Jahre wieder Adventsstimmung am Belmer Tie
Mutzenmandeln, Glühwein, Punsch und Feuerzangenbowle

Rund um die St.-Dionysius-Pfarrkirche am Tie bietet der Belmer Weihnachtsmarkt ein umfangreiches Programm, wenn am ersten Adventswochenende der alte Ortskern an zwei Tagen wieder ganz im Zeichen von Lichterglanz und Plätzchenduft steht. Zahlreiche Buden mit vorweihnachtlichem Ambiente laden zu einem Besuch ein. Auftakt des diesjährigen Marktes ist am Samstag, 02.12., um 16 Uhr mit Kindern der Grundschule Belm. Bis 21 Uhr können die Besucher an den Marktbuden stöbern, klönen und allerlei Leckereien naschen. Am ersten Adventssonntag, 03.12., beginnt der Weihnachtsmarkt um 14 Uhr mit dem so genannten Anschieben der über sechs Meter hohen Erzgebirgspyramide vor dem „Haus der Begegnung“ durch Kinder der Grundschule Vehrte. Ebenfalls um 14 Uhr beginnen die beliebte Cafeteria und der Adventsbasar im „Haus der Begegnung“. Gleichzeitig findet dort der traditionelle Bücherflohmarkt statt. Anschließend spielt ab 15 Uhr der evangelische Posaunenchor Belm auf dem Tie weihnachtliche Musik. Das Weihnachtsliedersingen in der evangelischen Christuskirche beginnt um 17 Uhr. An beiden Weihnachtsmarkttagen findet während der Öffnungszeiten des Marktes auch ein Bücherflohmarkt im katholischen Pfarrheim an der Lindenstraße statt.
Am zweiten Adventssonntag, 10. Dezember, findet ab 14 Uhr wie jedes Jahr der Weihnachtsmarkt im Haus St. Marien am Astruper Weg statt. Neben den vertrauten kulinarischen Ständen von Kaffee und Kuchen bis zu frisch geräucherten Forellen wird auch wieder originelles Kunsthandwerk angeboten. Im Kaminzimmer werden in gemütlicher Atmosphäre alt bekannte Märchen verlesen.
Das traditionelle Weihnachtsliedersingen an der Erzgebirgspyramide, das sonst am vierten Adventssonntag stattfindet, entfällt in diesem Jahr aus terminlichen Gründen.



Weihnachtlich beleuchtet präsentiert sich in jedem Jahr der Markt rund um die alte Pfarrkirche am Tie. Belmer Schulen, Vereine und ehrenamtliche Initiativen beteiligen sich mit ihren abwechslungsreich bestückten Marktständen und von Kinderpunsch und Glühwein über Bratwurst, Lebkuchen, und Schmalzbroten bis hin zu Süßwaren, Muzenmandeln, kleinen und großen „Pyramidendreher“ und der „Original Belmer Feuerzangenbowle“ am offenen Feuer ist für jeden Besucher etwas dabei. Fotos: Archiv Gemeinde Belm/Meyer


Eine erzgebirgische Weihnachtspyramide kennzeichnet die Adventszeit und den Beginn eines neuen Jahres am Belmer Tie. Mit Musik und Kindergesang wird die Pyramide am ersten Adventssonntag „angeschoben“. Ab dann dreht sie sich bis etwa Mariä Lichtmess Anfang Februar.

 


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü